Ibero-Amerikanisches Kino

  • 5 filme

Identifying Features (Sin Señas Particulares) Regie: Fernanda Valadez - An der mexikanisch-amerikanischen Grenze scheint jeder auf der Suche nach jemand anderem zu sein, und niemand scheint eine Antwort zu haben. Magdalena kommt dort an, um ihren Sohn zu suchen. Ihre letzte Erinnerung an ihn ist ein verschwommenes Bild von seiner Abreise in den Norden, auf der Suche nach einem besseren Leben. Er ist nur einer von Hunderten von Menschen, die täglich verschwinden, in einem Niemandsland, das von den Kartellen übernommen wurde.

The Metamophosis of Birds Regie: Catarina Vasconcelos - Mit ihrem Debütfilm „The Metamorphosis of Birds“ erkundet die portugiesische Regisseurin Catarina Vasconcelos die Geschichte ihrer Familie, auch um den frühen Tod ihrer Mutter zu bewältigen. Dabei verwebt sie dokumentarische mit fiktiven Elementen. Der Film erzählt vor allem von Vasconcelos Großmutter Beatriz, die ihre sechs Kinder in einem geradezu poetischen Verhältnis zur Natur und deren Pflanzen aufzieht, während ihr Mann Henrique zur See fährt und die meiste Zeit des Jahres nur über seine Briefe anwesend ist. Auch Beatriz stirbt für alle unerwartet früh. Ihr ältester Sohn Jacinto, der seit frühester Kindheit davon träumt, sich in einen Vogel zu verwandeln, ist der Vater der Regisseurin.


Winde der Freiheit Regie: Mario Morales - Winde der Freiheit handelt von drei chilenischen Frauen in Deutschland, die anhand ihrer persönlichen Eindrücke und Erfahrungen die Geschichte Chiles nach der Diktatur Pinochets erzählen. Ihre Solidarität und ihr Kampfgeist verbindet sie unmittelbar mit jenen Frauen, die seit Jahren in Chile für ihre Gleichberechtigung demonstrieren.


The Year of the Discovery Regie: Luis López Carrasco - Man geht in eine kleine Bar in Spanien, bestellt ein paar Pommes, und eine Gruppe von Fremden lädt einen auf ein Bier ein. Man fängt an zu reden und zu plaudern, und bevor man es überhaupt bemerkt, sind ein paar Stunden vergangen. Das ist die Erfahrung, die Luis López Carrasco mit “The Year of the Discovery” erreicht, einem warmen und einladenden Dokumentarfilm, in dem sich Menschen zusammensetzen, ihre Geschichten erzählen und diskutieren. Die Debatten drehen sich um das Jahr 1992, ein entscheidendes Jahr in Spanien, als mit der Austragung der Olympischen Spiele ein Zeitalter des Neoliberalismus eingeleitet wurde, wodurch sich die Lebensumstände vieler Menschen schlagartig änderten.


Valentina Regie: Cássio Pereira dos Santos -
Valentina ist Trans und lebt in einer Welt, in der der Hass auf ihre Geschlechtsidentität hinter jeder Ecke lauert. Auf der Suche nach einem Neuanfang flüchten sie und ihre Mutter von der Stadt auf das Land. Doch auch hier müssen sich Valentina und ihre Familie und Freunde um ihre Sicherheit fürchten. Triggerwarnung: Physische Gewalt, sexueller Missbrauch, Diskriminierung von LGBTQIA+ Personen

Filme in diesem Paket

Identifying Features (Sin Señas Particulares) (2020)
  • OmdU, Drama
  • 1h 38m
The Metamorphosis of Birds (A Metamorfose dos Pássaros) (2020)
  • Drama, Biografie
  • 1h 41m
Winde der Freiheit (Vientos de Libertad) (2020)
  • OmeU, Dokumentarfilm
  • 1h 10m
The Year of the Discovery (El Año del Descubrimiento) (2020)
  • OmeU, OmdU
  • 3h 20m
Valentina (2020)
  • OmeU, Drama
  • 1h 35m