30 Jahre, aber den Sinn des Lebens habe ich immer noch nicht rausgefunden (2019)

  • OV, Documentary
  • 1h 30m

An seinem 24. Geburtstag schnappte der Privatdokumentarfilmer Jan Peters seine Super-8-Kamera und hielt für einen kurzen Augenblick sein noch junges Leben fest. Drei Minuten, in denen er in die Kamera blickt und über seinen gespaltenen Zustand zwischen aufstrebendem Fimemacher und Selbstzweifeln berichtet. Dann, abrupt – Cut – weil die Filmrolle der Kamera keine längere Aufnahme zulässt. Es ist der Beginn eines autobiografischen Experiments, das in seiner elliptischen Erzählform ein ganz eigenes Kondensat des Lebens entstehen lässt.

29 weitere Geburtstagefilme folgen: Selbstmonologe in der Badewanne, wilde Tanzeinlagen und Auseinandersetzungen mit der Entwicklung des technischen Filmapparats. Inzwischen Film-Professor an der Kunsthochschule Kassel, erzählt Peters episodenhaft von seiner Kindheit, der Liebe, dem ‚angekommen sein‘ als Vater und einer Geburtstagseinladung an Jean-Luc Godard.

Cast

Jan Peters

Director

Jan Peters

Director of Photography

Jan Peters

Language(s)

German

Bonus Content

3 mins
Jan Peters über seinen Film

Der Filmemacher Jan Peters spricht über seine Produktion.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Live
  • OmeU, Drama
  • 1h 24m
Born in Evin
  • OmdU, Documentary
  • 1h 38m
Kabul, City in the Wind
  • OmdU, Documentary
  • 1h 28m
Liebe viele
  • OmeU, Documentary
  • 1h 30m
Es geht ein dunkle Wolk herein
  • OV, Documentary
  • 1h 19m
Black China
  • OmeU, Documentary
  • 1h 9m
At the Margin
  • OmdU, OmeU
  • 1h 23m