Orphea (2020)

  • OmeU, Experimental, Essay
  • 1h 39m

Geschlechtertausch im Orpheus-Mythos: Eine engelsgleich anmutende Lilith Stangenberg ist der gefeierte Star der Underground-Rockszene in den Slums von Manila. Als ihr Euridiko stirbt, folgt sie ihm in die Unterwelt. Mit der Kraft ihrer Songs befreit sie nicht nur ihren Geliebten. Orphea will Unsterblichkeit für jeden.

Alexander Kluge und der philippinische Ausnahmekünstler Khavn sprengen mit diesem Rock-Musical die normierte Vorstellung, was Filmkunst sein kann. Assoziationsketten verpackt in wild gewordenen Montagen und ein Ritt durch die Kulturgeschichte von Adorno bis Ingmar Bergman münden in der Erkenntnis, dass es eine Wendung in Orpheus gescheitertem Totentanz geben muss. Orphea will nicht nur ihre Liebe zurück, sie will auch einen Neubeginn der Kunst. In diesem Sinne sind die beiden Regisseure wahre Romantiker.

Director

Alexander Kluge

Screenplay

Alexander Kluge

Producer

Alexander Kluge

Director

Khavn De La Cruz

Screenplay

Khavn De La Cruz

Screenplay

Douglas Candano

Director of Photography

Thomas Wilke

Director of Photography

Albert Banzon

Director of Photography

Gym Lumbera

Editor

Andreas Kern

Editor

Toni Werner

Music

Sir Henry

Music

Tilman Wollf

Music

Diego Mapa

Sound Designer

Mikko Quizon

Sound

Michel Kurz

Producer

Stephan Holl

Language(s)

German

Subtitle(s)

English

Bonus Content

9 mins
Alexander Kluge zu ORPHEA

Stephan Holl (Rapid Eyes Movie) im Gespräch mit dem Regisseur Alexander Kluge

Das könnte Ihnen auch gefallen

Lovemobil
  • OV, Documentary
  • 1h 43m
Nackte Tiere
  • OmeU, Drama
  • 1h 23m
Der Zweite Anschlag
  • OmeU, Documentary
  • 1h 2m